Und täglich grüßt das Murmeltier - man muss nicht jeden Tag das gleiche testen

In agilen Entwicklungsteams werden häufig Continuous Integration- (CI-) Werkzeugketten eingesetzt. Die Software soll laufend (täglich) gebaut und bereitgestellt werden. Ziel muss es sein, in diesem Rahmen täglich Softwaretests durchzuführen. Die Tests, die im CI-Ablauf durchgeführt werden, sind bei diesem Vorgehen immer die gleichen und das oft über einen langen Zeitraum. Ergänzungen kommen hinzu, wenn neue Features realisiert werden.

sepp.med hat in seinen CI-Ablauf eine automatische Testfallgenerierung integriert, die es erlaubt, dass über ein Basistestset hinaus täglich ein weiteres, sich änderndes Testset erstellt und durchgeführt wird. Möglich wird das durch ein modellbasiertes Testdesign. So kann über die Zeit eine sehr hohe Testabdeckung erreicht werden.

Im Vortrag werden die eingesetzten Werkzeuge und die Testerstellungsstrategie erläutert.

Martin Beißer
Martin Beißer

Dr. rer. nat. Martin Beißer hat in Erlangen Physik studiert. Nach seiner Promotion war er mehrere Jahre als Geo-Wissenschaftler an verschiedenen in- und...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger

Zeit

16:15-17:00
02. Juli


Raum

Raum "Paris"


Themengebiet

Agile Testing


ID

Di2.7

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH